Alle Viertklässler bestehen den Führerschein

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts legten die Klassen 4a und 4b Mitte Oktober die Radfahrprüfung ab. Seit Schuljahresbeginn fand verstärkt Verkehrsunterricht in diesem Fach statt. Im Mittelpunkt stand dabei das verkehrssichere Fahrrad, die Bedeutung von Verkehrsschildern und die Verhaltensweisen eines Radfahrers in bestimmten Verkehrssituationen.

 

Praktisch wurde dies auf dem Verkehrsübungsplatz in Altdorf unter der Anleitung und Obhut von Polizei-Oberkommissar Johann Wild und seiner Kollegin Frau Weigel trainiert. Nach der theoretischen Prüfung mussten die Kinder auch eine praktische Prüfung bestehen. Mit Erfolg konnten alle Viertklässler beweisen, dass sie nun geprüfte Radfahrer sind. In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien zeigten die Schulkinder dann ihr Wissen und Können im Realverkehr in Ezelsdorf.

 

Nebenbei wurden die Fahrräder der Kinder von den Polizeibeamten auf ihre Verkehrssicherheit hin überprüft. Die FFW Ezelsdorf stellte wie jedes Jahr ein Fahrzeug vor die Schulhaustüre, an dem den Viertklässlern in recht beeindruckender Weise der tote Winkel vorgeführt wurde.

 

Zum Abschluss des Verkehrsunterrichts erhielten die Schüler und Schülerinnen aus den Händen der Polizeibeamten ihren Führerschein und einen Fahrradwimpel überreicht. 17 Kinder zeigten bei der Prüfung ein besonders großes Wissen und Können. Sie wurden mit einem Ehrenwimpel ausgezeichnet.

Das Schönste am Fahrradführerschein waren die Vormittage am Verkehrsübungsplatz in Altdorf. Dort sind meine Klasse und ich immer mit dem Bus hingefahren. Herr Wild und Frau Weigel haben immer aufgepasst, ob einer einen Fehler macht. Nina

 

Es kamen immer mehr Übungen dazu: beim ersten Mal die Regel "Rechts vor Links", beim zweiten Mal die Verkehrsschilder und beim dritten Mal wurden die Ampeln eingeschaltet. Marco


In den letzten Wochen waren wir öfter beim Verkehrsübungsplatz in Altdorf. Am Ende wurden die Übungen schwerer und schwerer. Wir mussten uns gut konzentrieren keine Fehler zu machen. Nur dann konnte man bestehen. Anni


Der Realverkehr war toll. Jeder durfte mit seinem eigenen Fahrrad fahren. Wir haben auch den toten Winkel an einem echten Feuerwehrauto ausprobiert. Lena


Mir gefiel beim Fahrradführerschein, dass ich ihn bestanden habe und dass uns Herr Wild so Mut gemacht hat. Martina


 Am Schönsten war natürlich, dass wir alle die Prüfung bestanden haben. Jonas