Umweltprojekt Juni 2013

Zahlreiche Gegenstände wandern bei uns in den Müll. Vielleicht sind sie beschädigt oder sie gefallen uns einfach nicht mehr. Durch diesen vielen Müll entstehen riesige Müllberge, die unschön und möglicherweise auch gefährlich sein können.                


Was tun? Im Unterrichtsgespräch erarbeitete die Klasse 1a die Idee, mit Hilfe der gelernten und schon praktizierten Mosaikgestaltung alte, unansehnliche Gefäße durch Bekleben mit Mosaiksteinchen wieder in schöne Gegenstände zu verwandeln, an deren Aussehen wir uns erfreuen können. Voller Eifer und mit Schutzkleidung versehen zerklopften die Schülerinnen und Schüler die gespendeten Bodenfliesen, die sie für die Mosaiktöpfe verwendeten. Nach dem Aufkleben und Verfugen waren tatsächlich tolle Kunstwerke entstanden, die bei der Kunstausstellung der Goldhut-Grundschule Mitte Juli reißenden Absatz fanden.