Wir entdecken die Vergangenheit mit der Zeitschnur

Das Klassenzimmer der Klasse 3a war einfach zu klein! Kurzerhand verlegten wir den Unterricht auf den Flur des Schulhauses. Dort konnte die Zeitschnur in voller Länge ausgerollt werden. Mehrere bunte Springseile wurden aneinander geknotet. So konnten wir über 500 Jahre in die Vergangenheit reisen. Eine sehr große Zeitspanne!


Wir hefteten Wäscheklammern als Markierungen für die Einschulung und die Geburtsjahre der Kinder an die Zeitschnur. Dazu kamen noch die Geburtsjahre der Eltern und Großeltern. Dabei erkannten wir, dass die Markierungen nur einen kleinen Abschnitt unserer Zeitschnur einnahmen.


Wir vermuteten, welche Zeit wohl vor 500 Jahren gewesen sein mochte. War es eine kriegerische Zeit? War es die Zeit der Ritter? Oder war es sogar die Zeit, in welcher der Goldhut vergraben wurde? Wir forschen weiter!