Sicher mit dem Fahrrad im Straßenverkehr

Nach 5 Wochen intensiver theoretischer und praktischer Ausbildung über das richtige Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr durften alle Viertklässler der Goldhut-Grundschule den Fahrradführerschein in Empfang nehmen.


Drei Mal übten die die zwei vierten Klassen unter der Anleitung von den Polizeioberkommissaren Günter Lugert und Johann Wild das Radfahren im „Schonraum“ des Verkehrsgartens der Jugendverkehrsschule in Altdorf. Nach bestandener praktischer und theoretischer Prüfung durften alle Viertklässler ihr Können im Realverkehr unter Beweis stellen. Auch die Räder der Schulkinder wurden von Herrn Lugert und Herrn Wild auf ihre vorschriftsmäßige Ausstattung hin überprüft und mit einer Plakette versehen.


Die Schulleiterin Gertrud Wetzel beglückwünschte alle Kinder zur erfolgreich abgelegten Prüfung und forderte sie auf, mit ihrem Verhalten anderen Verkehrsteilnehmern ein Vorbild zu sein.  


Bei einer kleinen Feierstunde wurden den stolzen Viertklässlern neben Wimpel, Plakette auch noch Sicherheits-Reflektorbänder von der Sparkasse Oberferrieden, vertreten durch Frau Graf und Frau Hirschmann, überreicht. Fünf Schülerinnen und ein Schüler wurden für besonders gute Leistungen mit dem Ehrenwimpel ausgezeichnet: Samira Bradler, Niklas Grund, Nele Hornung, Mia Kopke, Franziska Silberhorn und Antonia Zehnter.