Teilnahme der Viertklässler am KörperWissen-Projekt

Im Rahmen der Sexualerziehung im Heimat- und Sachunterricht nahmen die Klassen 4a und 4b vier Schulstunden an einem Workshop „KörperWissen-Projekt“ teil, das vom Referat Ehe und Familie des bischöflichen Ordinariats Eichstätt angeboten wird.


Drei speziell ausgebildete Pädagoginnen erklärten sehr anschaulich, abwechslungsreich und kindgerecht die weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane sowie deren Veränderungen in der Pubertät. Die nach Geschlechtern getrennten drei Schülergruppen erfuhren behutsam, wie ein neues Leben entsteht und wie sich das Kind im Mutterleib entwickelt. Alle Gruppen beteiligten sich begeistert an den Workshops und stellten den Referentinnen viele Fragen, die einfühlsam beantwortet wurden. Am Abend davor fand ein Elternvortrag in der Goldhut-Grundschule statt, der den Eltern einen genauen Einblick in Inhalte, Methoden und Materialien des Workshops gab.


Nachdem sich sowohl Schulkinder als auch deren Eltern nur positiv über die Aktion äußerten, möchte Schulleiterin Gertrud Wetzel das KörperWissen-Projekt auch im nächsten Jahr in der vierten Jahrgangsstufe wieder durchführen.