Leni ist die Siegerin beim Vorlesewettbewerb

 

Mit Spannung wurde wieder der diesjährige Vorlesewettbewerb der Viertklässler an der Goldhut-Grundschule erwartet. Dabei kommt es neben flüssigem, fehlerfreiem und deutlichem Vorlesen auch auf die Vortragsgestaltung und das Textverständnis an.

Eine Woche vorher wurden bereits in den vierten Klassen die Klassensieger gewählt. Leni Hirsch und Laria Sterzig aus der Klasse 4a sowie Emir Schuler und Tobias Ziegler aus der Klasse 4b durften im Wettstreit um den Schulhaussieg antreten. Vor allen Dritt- und Viertklässlern konnten sie am 19. Februar ihr Können unter Beweis stellen.

Zunächst trugen die vier Kinder einen selbst gewählten und vorbereiteten Text vor. In einem zweiten Durchgang wurde ihnen dann das Buch aus der Reihe „Die Olchis“ vorgelegt, aus dem sie eine Passage vorlesen mussten. Die Jury, bestehend aus sechs Lehrkräften bewertete den Lesevortrag der Teilnehmer. Das Ergebnis ging sehr knapp aus. Die Entscheidung fiel auf Leni Hirsch, die ihren vorbereiteten Text aus dem Buch „Tante Lisbeth und die Liebe“ von Isabel Abedi vorgetragen hatte. Leni darf nun im April die Goldhut-Grundschule beim Kreiswettbewerb in Winkelhaid vertreten.

Leni, Laria, Emir und Tobias erhielten für ihre Teilnahme von der Lehrerin Dorothea Zimmerer einen Buchpreis überreicht.