12 Stunden lang lernen die Drittklässler bei der Hauswirtschaftsmeisterin Gerdi Maußner etwas über die Ernährungspyramide, Küchentechniken, Hygieneregeln und wie man leckere, vor allem gesunde, kleine Mahlzeiten zubereiten kann. Auf dem Speiseplan standen schon lustige Brotgesichter, knackiger Gemüsespaß und  fruchtiger Schlemmerquark. Nächstes Mal gibt es knusprige Backofenkartoffeln.

Ganz nebenbei lernen die Kinder etwas über den praktischen Umgang mit Lebensmitteln, wie z. B. das Wiegen, Waschen von Gemüse und die Handhabung von Küchengeräten.

Am Schluss des Projekts müssen die Kinder einen schriftlichen und einen praktischen Test bestehen, um den Ernährungsführerschein von Frau Maußner entgegennehmen zu können. Höhepunkt der letzten Stunde ist ein kaltes Buffet  zu dem die Kinder eine andere Klasse einladen und ihnen zeigen durften, was sie alles gelernt haben.