Die Turnhalle der Goldhut-Grundschule verwandelte sich wie in jedem Jahr, wenn die Vorschulkinder zu ihrer ersten Sportstunde - der „Winterolympiade“ -  eingeladen wurden, zu einem Tummelplatz für Wintersportler. Vom Skispringen, Vierer- und Einerbob, Eishockey, Biathlon und einem Schlepplift war alles von Viertklässlern aufgebaut worden.

Nachdem sich die Viert- oder Drittklässler, die als „Turnpaten“ fungierten, bei ihrem Patenkind kurz vorgestellt hatten, wärmte man sich bei einem Winterlied auf. Ganz schnell überwanden die Vorschulkinder die anfängliche Scheu vor der neuen Situation und nahmen  mit Begeisterung die sechs Stationen in Beschlag.

Für ihr Engagement und ihren Eifer wurden die Vorschulkinder am Ende der Stunde von ihren Paten mit einer Medaille ausgezeichnet.