Aktuelle Informationen

28.06.2021

Eingeschränkte Maskenpflicht

das Kultusministerium hat bekannt gegeben, dass ab den 23.06.21 die Maskenpflicht eingeschränkt wird. Die Kinder dürfen nun an ihrem Platz im Klassenzimmer die Masken abnehmen. Nach wie vor müssen sie aber im Schulhaus eine Maske tragen. Der Pausenhof ist ja bereits ohne Maske zu betreten.

Ich zitiere aus dem Schreiben:

"In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 nach § 1 Abs. 2 der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) entfällt bereits ab morgen, 23. Juni 2021, an den Grundschulen (...) im Klassenzimmer bzw. bei schulischen Ganztagsangeboten und Mittagsbetreuungen im Betreuungsraum nach Einnahme ihres Sitz- oder Arbeitsplatzes für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und die sonstigen an Schulen tätigen Personen die Maskenpflicht, auch wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die vorhandenen räumlichen Möglichkeiten sollen dabei ausgeschöpft und Abstände, soweit es möglich ist, eingehalten werden. Selbstverständlich kann ein Mund-Nasen-Schutz bzw. eine Mund-Nasen-Bedeckung freiwillig weiterhin getragen werden."

Eine erfreuliche Nachricht!

16.06.2021

Keine Maskenpflicht im Freien

ab heute benötigen die Kinder im Freien (z.B. in der Pause) keine Masken mehr. Die Maskenpflicht im Schulhaus bleibt jedoch weiterhin bestehen.

"Nach entsprechenden Beratungen im heutigen Ministerrat gilt daher bezüglich der Maskenpflicht an den Schulen in Bayern, dass ab sofort auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) unabhängig von der Inzidenz verzichtet werden kann. Im Übrigen gelten die bisherigen Regelungen unverändert fort. " (Schreiben des Kultusministeriums vom 15.06.2021).

9.06.2021

Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab 21. Juni 2021 an allen Schulen in Bayern

Lesen Sie hier nun das offizielle Schreiben zum Unterrichtsbetrieb ab 21.06.2021. Für uns ergibt das keine Änderungen, da wir ja bereits ab Montag wieder im vollen Präsenzunterricht gestartet sind. Neu ist, dass das ab 21.06. bis zu einem Inzidenzwert von 100 so bleibt. 

 

Elternbrief des Kultusministeriums zum Unterrichtsbetrieb

4.06.2021

Ab Montag,  7.06.2021 voller Präsenzunterricht

Wie erhofft, starten wir am kommenden Montag, 7.06.2021 mit vollem Präsenzunterricht! Wir kehren damit zum fast normalen Unterricht zurück. 

Bestehen bleiben aber eine zweimalige Testpflicht pro Woche und die Maskenpflicht.

Eine Notbetreuung gibt nun nicht mehr.

Näheres können Sie dem Schreiben des Kultusministeriums entnehmen. 

Auch weiterhin haben Eltern, die der Testpflicht widersprechen oder die Gefährdungssituation individuell als zu hoch einschätzen, die Möglichkeit, ihr Kind vom Unterricht zu beurlauben. In diesem Falle muss das bei der Schulleitung oder der Klassenleitung schriftlich bekannt gegeben werden. Einen Anspruch auf einen extra Unterricht haben die Kinder aber nicht. Sie werden über die Klassenleitungen mit Material versorgt. Dies muss individuell mit der Klassenleitung abgesprochen werden.  

 

Elternbrief des Kultusministeriums 

14.04.2021

Krankmeldung online über Elternnachricht

Über das Portal Elternnachricht.de können Sie jetzt Ihr Kind online krankmelden.

So funktioniert's

  1. Öffnen Sie Elternnachricht.de, indem Sie unten auf den Button klicken
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, an welche Sie auch unsere Elternnachrichten erhalten
  3. Sie senden die Krankmeldung
  4. Wir bestätigen Ihnen die Krankmeldung per E-Mail
Natürlich können Sie auch weiterhin Ihr Kind per Telefon krank melden.
Sie nehmen noch nicht teil an Elternnachricht? Falls Sie das wollen, müssen Sie uns Ihr Einverständnis schriftlich zukommen lassen.

12.04.2021

Testerfahrungen und Regelungen

 

Die erste Runde Testen in der Grundschule ist bei uns herum und lief problemlos ab. Es ist wie vermutet: die Lehrkräfte haben einen guten 'Draht' zu den Kindern, instruierten diese kindgerecht und die Kinder waren durch die Bank in der Lage, den Test durchzuführen. Zumindest das ist doch erfreulich.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihr Kind in die Schule schicken (Wechselunterricht oder Notbetreuung), benötigen wir nun keine Einverständniserklärung mehr von Ihnen. Vielmehr geht das Kultusministerium davon aus, dass Sie damit Ihr Einverständnis geben. Wenn Sie mit dem Test nicht einverstanden sind, muss Ihr Kind zuhause bleiben. Kinder, die in der Schule sich nicht testen lassen wollen, können nicht bleiben. In diesem Fall rufen wir Sie an und lassen das Kind abholen. 

Was ist, wenn das Kind aber ein positives Testergebnis hat?

In diesem Falle müssen wir das Kind von der Klasse isolieren bis Sie als Eltern Ihr Kind abholen. Das kann - wo vorhanden - im Gruppenraum oder in einem anderen Raum der Schule sein. Alleine lassen wir Ihr Kind nicht. Es wird natürlich bis zur Abholung beaufsichtigt. Auch dieses Szenario haben wir mit den Kindern besprochen bzw. werden das tun. Wichtig ist es, den Kindern hier Mut zu machen und keine Ängste. Der Schnelltest weist ja lediglich einen Verdachtsfall aus, nicht eine tatsächliche Ansteckung. 

Sie müssen dann aber das Ergebnis durch einen PCR-Test im Impfzentrum nachtesten lassen. Dazu können Sie mit Ihren Hausarzt oder einem Testzentrum zunächst telefonisch Kontakt aufnehmen. Erst, wenn Sie für Ihr Kind ein negatives Testergebnis haben, darf Ihr Kind wieder in die Schule zurück.

08.04.2021

Neue Infos zum Testen

Gestern haben wir die Covid-19-Tests für die Schülerinnen und Schüler geliefert bekommen - und gestaunt! Es sind nun Tests einer anderen Firma (Firma Roche)! Gut dabei: es muss die Pufferlösung nicht extra abgefüllt werden. Das erspart einen Arbeitsschritt.

Hier nun das Video zum aktuellen Testverfahren, welches nun an unserer Schule eingesetzt wird. Bitte besprechen Sie zuhause mit Ihren Kindern den Ablauf durch (die Reihenfolge ist dabei nicht ganz so wichtig, aber die Durchführung mit dem Stäbchen und der Pufferlösung schon). Sie können sich dazu auch die Testhandhabung auf der Website von Roche ansehen. Hier ist alles sehr genau erklärt.

 

Besprechen Sie auch mit Ihren Kindern, dass ein positives Ergebnis zunächst nur ein Verdachtsfall ist und was dann passiert (Isolierung, Abholung durch Eltern).

 

Weiterhin gilt das Schreiben unseres Kultusministers vom 25.03.2021:

Sollte die Inzidenz-Zahlen für den Landkreis Nürnberger Land am kommenden Freitag über 100 liegen, (aktuell: 121) kommen am Montag, 12.04.21 nur die Viertklässler in den Wechselunterricht (halbe Klassen). Dann besteht eine Testpflicht, das heißt, jedes Kind muss sich testen lassen (auch Kinder, die die Notbetreuung besuchen sollen). Sollten Sie also Ihre Einwilligung noch nicht gegeben haben, bitte nachholen, sonst darf Ihr Kind das Schulhaus nicht betreten.

 

Video zum Testverfahren

Testhandhabung der Firma Roche

Schreiben des Kultusministeriums zum Schulbetrieb nach den Osterferien

Merkblatt des Kultusministeriums zur Notbetreuung nach den Osterferien

Anmeldeformular Notbetreuung 

10.03.2021

Schuleinschreibung 2021/22 am 23. März 2021

Die Schuleinschreibung findet dieses Jahr erneut in verkürzter Form statt. 

Unsere Lehrkräfte haben fast alle Kinder in den Kindergärten besucht. Diejenigen, die nicht besucht wurden oder bei denen noch Zweifel bestehen, ob Sie dieses Jahr eingeschult werden können, wurden bereits angeschrieben.

Somit beschränkt sich die Einschulung auf die Formalitäten.

Alles Weitere entnehmen Sie unserem Schreiben.

Zudem können Sie alle Unterlagen, aber auch Infos und Tipps zum Schulstart unter dem Menüpunkt Einschulung einsehen und herunterladen. 

Schuleinschreibung 2021/22

18.02.2021

Covid-19-Schutzmaßnahmen an den Schulen im Landkreis Nürnberger Land

hier: Testungen für Schülerinnen und Schüler 

Ab sofort besteht die Möglichkeit, die Kinder auf Covid-19 testen zu lassen. Lesen Sie dazu das Schreiben unseres Schulamts vom 17.02.2021. Die Testung ist freiwillig.

Testungen für Schülerinnen und Schüler

08.09.2020

Zusätzliche Busse auf der Linie 555 in die Schule  

Einige Eltern haben nachgefragt, ob im Rahmen der Coronamaßnahmen zusätzliche Busse für den Schülertransport eingesetzt werden. Daraufhin haben wir bei der Firma Meidenbauer nachgefragt. Und tatsächlich wird am Morgen die Linie 555 von Unterferrieden über Oberferrieden nach Ezelsdorf (Abfahrt 7.50 Uhr) und auch von Großvoggenhof über Grub nach Ezelsdorf (Abfahrt 7.35 Uhr) jeweils zwei Busse für jede Richtung eingesetzt. Die Busse fahren direkt hintereinander, so dass hier die Kinder nicht mehr so gedrängt fahren müssen.

 

25.04.2020

Hilfen für Familien in Not

Hier finden Sie wichtige Informationen. Klicken Sie hier. 

17.03.2020

Für unsere Schülerinnen und Schüler haben wir immer mehr Lern-Angeboten, Aufgaben und Übungen, sowie hilfreiche Websites und Firmenangebote im internen Bereich eingestellt oder verlinkt. Zu finden unter --> Schuljahr 2019/20 oder einfach hier klicken. Um auf diese Seite zu gelangen, brauchen Sie ein Passwort, welches Sie über Ihre Klassenlehrkräfte oder die Schulleitung bekommen.

Herzlich willkommen in der Goldhut-Grundschule

Lehrkräfte und Schulleitung der Goldhut-Grundschule in Ezelsdorf laden Sie ein, sich auf unserer Homepage umzusehen.

 

Wir möchten Ihnen auf den nächsten Seiten einen Einblick in unser Schulleben geben.

Neben unserem Schulprogramm werden Sie auch über Aktionen in den Klassen, über das Lehrerkollegium und den Elternbeirat Informationen erhalten.

 

Darüber hinaus erfahren Sie alle wichtigen und aktuellen Termine unserer Schulgemeinschaft.

 

Für einige Seiten unserer Homepage benötigen Sie ein Passwort. Dies erfahren Sie über Ihre Klassenlehrkraft, das Sekretariat oder unsere Elternbriefe..

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Homepage.

                              Goldhut-Grundschule

Schulhaus Ezelsdorf

Schulstr. 38
90559 Burgthann
Telefon: 09188/300880
Fax: 09188/3008810

Schulhaus Oberferrieden
Nürnberger Str. 53
90559 Burgthann-Oberferrieden
Tel. 09183/950835
Fax 09183/950834

 Aktuelle Meldung

Übersicht Hygienekonzept Stand 5. Juli 2021
aktualisierte Fassung
Kurzusammenfassung_Stand 05.07.2021_17.3
Adobe Acrobat Dokument 308.7 KB
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen Stand 2. Juni 2021
aktualisierte Fassung
210602 Merkblatt_Umgang mit Erkältungssy
Adobe Acrobat Dokument 600.5 KB
Testungen für Schülerinnen und Schüler
Covid-19-Schutzmaßnahmen an den Schulen im Landkreis Nürnberger Land - Testungen für Schülerinnen und Schüler
Covid-19-Schutzmaßnahme - Testungen Schü
Adobe Acrobat Dokument 385.0 KB
Familien in Not
Jetzt kein Kind alleine lassen!.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.0 KB
Schulberatung: 11 Tips für Eltern zu Corona
295 200323 A 11-Tipps-für-Eltern zu Cov
Adobe Acrobat Dokument 142.9 KB

 Aktuelle Termine