Unsere Schulordnung

In den Monaten Mai, Juni und Juli 2011 wurde gemeinsam mit allen Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften eine neue Schulordnung erarbeitet. Sie gilt ab dem Schuljahr 2011/12:

In unserer Schule treffen sich viele Menschen, um hier zu lernen und zu arbeiten. Damit alle gerne zur Goldhut-Grundschule kommen, friedlich zusammenleben und erfolgreich arbeiten können, vereinbaren wir folgende, für alle verbindliche Regeln:

 

Umgang miteinander

  • Ich achte alle meine Schulkameraden und gehe respektvoll und höflich mit  ihnen um.
  • Ich bin freundlich und rücksichtsvoll zu meinen Schulkameraden und helfe ihnen.
  • Ich vertrage mich mit meinen Mitschülern und gehe Streitigkeiten aus dem Weg.
  • Ich beende einen Streit friedlich.
  • Ich achte das Eigentum meiner Mitschüler und gehe vorsichtig damit um.

 

Verhalten im Schulhaus

  • Ich gehe sorgsam mit Büchern, Arbeitsmaterialien und Spielen um.
  • Ich halte unser Schulhaus sauber.
  • Ich trage im Schulhaus Hausschuhe.
  • Ich hänge meine Jacke an die Garderobe und stelle die Straßenschuh ordentlich unter das Regal in der Garderobe.
  • Ich zeige mich auch verantwortlich für  die Sauberkeit in den Toiletten.
  • Ich nutze Beginn und Ende der Pause für den Gang auf die Toilette.
  • Ich gehe langsam und leise in den Gängen und auf den Treppen unseres Schulhauses.
  • Ich spiele im Schulhaus nicht mit dem Ball.
  • Gefährliche Gegenstände und unterrichtsfremde Dinge gehören nicht in die Schule.
  • Nach dem Unterricht begebe ich mich unverzüglich auf den Heimweg/zum Bus.
  • Ich drängle und schubse nicht beim Anstellen. 

Verhalten im Klassenzimmer

  • Ich bringe alle notwendigen Materialien für den Unterricht mit.
  • Ich verhalte mich so, dass ich niemanden beim Lernen und Arbeiten störe.
  • Ich halte mich nach 8.00 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer auf und beschäftige mich.
  • Ich halte meinen Arbeitsplatz und mein Klassenzimmer sauber und halte auch unter meiner Bank Ordnung.
  • Ich trenne meinen Müll im Klassenzimmer.
  • Nach der Pause gehe ich zügig in mein Klassenzimmer und setze mich auf meinen Platz.

 

Verhalten vor, während und nach der Pause

  • Ich verlasse bei Pausenbeginn zügig das Schulhaus und gehe auf den Pausenhof.
  • Ich halte mich während der Pause nur auf den für die Pause vorgesehenen Flächen auf.
  • Ich achte auf die Außenanlagen unserer Schule und schone sie.
  • Wenn ein Schild aufgestellt ist, betrete ich nicht den Rasen.
  • Ich achte auf die Spielgeräte und das Klettergerüst.
  • Ich werfe Abfälle in die Müllbehälter.
  • Ich werfe nicht mit Steinen, NüssenundSchneebällen.
  • Ich stelle mich unverzüglich nach dem Klingelzeichen in einer Reihe mit meinen Klassenkameraden am Anstellplatz auf.
  • Bei angesagter Hauspause halte ich mich im Klassenzimmer auf und spiele ruhig mit meinen Klassenkameraden oder beschäftige mich leise an meinem Platz.
  • Bei Hauspause renne und tobe ich nicht im Klassenzimmer.
  • Ich räume die Spielgeräte nach Ende der Pause wieder in die Pausenkiste.

 

Verhalten beim Busfahren und an der Bushaltestelle

  • Ich drängle und schubse nicht an der Bushaltestelle.
  • Ich setze mich schnell auf einen noch freien Platz im Bus.
  • Ich bleibe während der Fahrt auf meinem Platz sitzen.
  • Ich verhalte mich leise während der Fahrt, um den Busfahrer nicht abzulenken.
  • Ich achte auf die Anweisungen der Busaufsicht.

 

Umgang mit Regelverstößen

 Wenn ich mich nicht an die Regeln gehalten habe, dann

  • entschuldige ich mich schriftlich oder male ein Bild (Erstklässler) verfasse ich über den Vorgang einen Text.
  • ergeben sich manchmal logische Konsequenzen: zerstören à ersetzen, beschmutzen à säubern.
  • darf ich bestimmte Pausenzonen nicht betreten.
  • erhalten meine Eltern eine Mitteilung.
  • kann ich bei wiederholten oder besonders schlimmen Regelmissachtungen von schönen  Schulveranstaltungen ausgeschlossen werden.
  • erlassen die Klassenlehrerin/Fachlehrerin/Schulleiterin weitere Erziehungs-  und Ordnungsmaßnahmen.
Alle Schülern und Schülerinnen halten diese Regeln ein und verpflichten sich mit ihrer Unterschrift, diese jederzeit zu beachten.